SUKKOT-FEST: TREFFPUNKT SUKKA

Das Sukkot-Fest, auch Laubhüttenfest genannt, bietet eine Begegnung zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen. Zu diesem Anlass lädt die Jüdische Gemeinde Unna in die Synagoge der Gemeinde haKochaw ein. Im Rahmen der Veranstaltung hält die Rabbinerin Natalia Verzhbovska einen Vortrag über „Judentum. Geschichte, Gegenwart“. Mit Yoed Sorek & Noga Bruckmann folgt darauf das Konzert „Lecha Dodi“ mit synagogalen Gesängen und Melodien. Im Anschluss an ein gemeinsames Abendessen klingt das Fest in der Sukka nach einem feierlichen Gottesdienst zu Sukkot aus.

Der Eintritt ist frei (Spenden sind willkommen), eine Anmeldung ist erforderlich an: ha-kochaw@liberale-juden.de

Die Besucher:innen werden gebeten genügend Zeit  für die Einlasskontrolle einplanen. Die Mitnahme des Personalausweises zu dieser Veranstaltung ist erforderlich.

Diese Veranstaltung ist Teil einer Veranstaltungsreihe des Projektes "Spurensuche zur digitalen Auffindbarkeit - Website und Veranstaltungsreihe zu den Lebenswegen Unnaer Jüdinnen und Juden" des Stadtarchivs Unna in Kooperation mit der VHS Unna, welches von der LWL-Kulturstiftung gefördert wird.

Datum

20. Sep. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

16:00

Kosten

8,00€

Veranstaltungsort

Synagoge der Gemeinde haKochaw, Unna
Buderusstraße 11, Unna-Massen
Website
https://www.juedische-gemeinde-unna.de/startseite/
Kategorie

Veranstalter

Stadtarchiv Unna in Kooperation mit der VHS Unna
Website
https://www.unna.de/unna-erleben/geschichte-archiv/stadtarchiv

Weitere Veranstalter

Jüdische Gemeinde haKochaw für den Kreis Unna e.V.,
Telefon
02303 886323
E-Mail
ha-kochaw@liberale-juden.de

Kommentare sind geschlossen.