Spurensuche für eine (jüdische) Familiengeschichte

Der 1932 in Kerpen geborene Jude Karl-Philipp Schwarz, der zusammen mit seiner Mutter Erna den Holocaust im französischen Untergrund überlebte, hat seine Familien- und Lebensgeschichte recherchiert und für seine französischen Enkelkinder niedergeschrieben. Ein beeindruckendes Zeugnis nicht nur des Holocaust, sondern auch der jahrhundertealten friedlichen Nachbarschaft zwischen jüdischen und christlichen Menschen in Kerpen.

Datum

05. Sep. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

11:00 - 18:00

Veranstaltungsort

Capitol-Theater
Kölner Straße 24, 50171 Kerpen
Kategorie

Veranstalter

Verein der Heimatfreunde Stadt Kerpen e.V.
Telefon
02237 922 170
E-Mail
kontakt@capitol-kerpen.de

Kommentare sind geschlossen.