PUPPENTHEATER „DIE KOSCHER-MASCHINE“ – EIN PUPPEN-SCIENCE-FICTION ÜBER DIE ROLLE DER TIERE IM JUDENTUM

Diese Veranstaltung findet im Rahmen von HAPPY SUKKOT XXL statt. Die LWL-Kulturstiftung feiert in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Münster vom 20. - 26.09. 2021 das jüdische Laubhüttenfest. Rund um die Sukka im Innenhof des LWL-Landeshauses in Münster bieten Veranstaltungen Raum für Begegnungen und Austausch.

Zum Abschluss der Festwoche lädt die Jüdische Gemeinde Münster am Sonntag (26.09.) um 14.00 und um 16.00 Uhr Kinder und Familenzu einem Puppentheater ein. Das Stück befasst sich mit der Rolle der Tiere im Judentum. Das Schweinchen Babett möchte unbedingt koscher werden und schlüpft dafür in Shlomos selbstgebaute Koscher-Maschine. Ob das gut geht? Schon bald sorgt die Maschine auf dem Kinderbauernhof für großen Schlamassel. Zum Glück kennt sich Ayshe, Shlomos beste Freundin, sehr gut mit Technik aus und kommt ihm zur Hilfe! Mit lustigen Songs und vielen Charakteren erklären die bubales – „buba“ ist hebräisch für Puppe – des einzigen jüdischen Puppentheaters in Deutschland allen interessierten Menschen ab fünf Jahren die jüdischen Speiseregeln.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Für die Teilnahme ist die Buchung eines kostenlosen Tickets erforderlich.
Dauer der Vorstellung: etwa 45 Minuten
Hier geht es zur Buchung der Tickets für die Vorstellung um 14.00 Uhr.
Hier geht es zur Buchung der Tickets für die Vorstellung um 16.00 Uhr.

Weitere Informationen zu HAPPY SUKKOT XXL und weitere Veranstaltungstipps gibt es im Blog der LWL-Kulturstiftung.

 

Datum

26. Sep. 2021

Uhrzeit

16:00 - 16:45

Veranstaltungsort

Plenarsaal LWL-Landeshaus Münster
Freiherr-vom-Stein-Platz 1 48147 Münster
Website
https://www2.lwl.org/de/LWL/portal/kontakt/
Kategorie
LWL-Kulturstiftung

Veranstalter

LWL-Kulturstiftung
Telefon
0251 591-6929
E-Mail
info@lwl-kulturstiftung.de
Website
http://www.lwlkulturstiftung.blog

Weitere Veranstalter

Jüdische Gemeinde Münster
Telefon
0251/44909
E-Mail
jgmmst@t-online.de
Website
http://www.jgms.de/

Kommentare sind geschlossen.