selbstverständlich mit leerstellen – das Israelitische Altersheim in Westfalen 1905-1942

Zum Auftakt der 14-tägigen Präsentation der Klanginstallation unter dem Titel »selbstverständlich mit leerstellen« erläutert der Künstler Marcus Beuter sein Werk, das die wechselvolle Geschichte des Judentums in Deutschland darstellt. Dazu wird mit Musik, Speisen und Getränken die Geschichte des Israelitischen Altersheims für die Provinz Westfalen vorgestellt.

Datum

05. Sep. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

16:00 - 18:00

Veranstaltungsort

St. Bonifatius Wohn- und Pflegeheims, Unna
Mühlenstr. 7, 59423 Unna
Kategorie

Veranstalter

Jüdische Gemeinde haKochaw, Kreisstadt Unna, Freundeskreis der Jüdischen Gemeinde
Telefon
0157 7786 0343
E-Mail
khariakova@liberale-juden.de

Kommentare sind geschlossen.