Kammerkonzertreihe: Wie sich die Zeit verzweigt in Gelsenkirchen

Die Konzert- und Literaturreihe beleuchtet deutsch-jüdisches Komponieren und Dichten der kulturellen Epochen vor dem Ersten Weltkrieg bis in die heutige Zeit.

Die Kammerkonzertreihe vom Kulturraum „die flora“ umfasst insgesamt sieben Konzerte in Gelsenkirchen, Recklinghausen und Bochum. Mit einer Verankerung im 19. Jahrhundert – Felix Mendelssohn-Bartholdy und Gustav Mahler – wirft die Konzertreihe Schlaglichter auf die kulturellen Epochen vor dem 1. Weltkrieg, zwischen den Kriegen und nach dem 2. Weltkrieg bis in die heutige Zeit.  Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kulturraums „die flora“ der Stadt Gelsenkirchen, der Stadt Recklinghausen, der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen, der Jüdischen Gemeinde Bochum, dem Freundeskreis Bochumer Synagoge e. V. und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Recklinghausen.

Die sechste Veranstaltung der Kammerkonzertreihe trägt den Titel "Pas de deux" und findet am Sonntag, 21.11., um 17.00 Uhr im Kulturraum "die flora" in Gelsenkirchen statt. Der Eintritt kostet 14,00 € (ermäßigt 10,00€). Tickets sind erhältlich unter: Tel.: 0209 169-9105

Weitere Termine zur Kammerkonzertreihe im Blog der LWL-Kulturstiftung.

Datum

21. Nov. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

17:00

Kosten

14,00€

Veranstaltungsort

Kulturraum "die flora", Gelsenkirchen
Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen
Kategorie

Kommentare sind geschlossen.