Exkursion: „WENN STEINE ERZÄHLEN…“ – SPAZIERGANG ZU UNNAER STOLPERSTEINEN

Auf jüdischen Spuren durch Unna. 126 Stolpersteine sind seit 2006 im Stadtgebiet von Unna verlegt worden, welche einige der Schicksale dieser Menschen schildern und zeitgeschichtlich einordnen. Bei diesem Rundgang berichtet Jürgen Düsberg (Pastor i.R.) aus dem Leben jüdischer Frauen, Männer und Kinder, die Opfer von Vertreibung und Vernichtung des NS-Regimes wurden.

Treffpunkt zur Exkursion ist der Eselbrunnen auf dem Alten Markt in Unna.

Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten an: Anabela Melo (02303 103-714, anabela.melo@stadt-unna.de) oder Carolin Mülle (02303 103-713, carolin.muelle@stadt-unna.de) oder unter www.vhs-zib.de.

Diese Veranstaltung ist Teil einer Veranstaltungsreihe des Projektes "Spurensuche zur digitalen Auffindbarkeit - Website und Veranstaltungsreihe zu den Lebenswegen Unnaer Jüdinnen und Juden" des Stadtarchivs Unna in Kooperation mit der VHS Unna, welches von der LWL-Kulturstiftung gefördert wird.

Datum

28. Sep. 2021

Uhrzeit

17:00 - 18:30

Kosten

8,00€

Veranstaltungsort

Synagoge der Gemeinde haKochaw, Unna
Buderusstraße 11, Unna-Massen
Website
https://www.juedische-gemeinde-unna.de/startseite/
Kategorie

Veranstalter

Stadtarchiv Unna in Kooperation mit der VHS Unna
Website
https://www.unna.de/unna-erleben/geschichte-archiv/stadtarchiv

Kommentare sind geschlossen.